Lieschen.info
Lieschen.info

Südsteiermark

Kloepferkellers Weihnachtswunderland 

Im grossen Garten des Hotel/Restaurants Kloepferkeller in Eibiswald baut der Besitzer Rupert Zwanzleitner mit seiner Familie zur Adventszeit eine riesige Illumination auf. Neben einem beleuchteten Dorf, im Hintergrund der Grazer Uhrenturm, stehen unzählige Objekte aus Lichterketten. Das warme, gelb-weisse Licht ohne geblinke und Frabenshows tragen zu einer bbesinnlichen Stimmung bei. Auch im freien steht ein Stand an dem Glühwein ausgeschenkt wird. Freistehende Öfen neben Stehtischen wärmen auch von aussen. Das Weihnachtswunderland kann vom 1.12. - 23.12 von 17 bis 21 Uhr (ausser Do und So) bei freiem Eintritt besichtigt werden.  [07.01.17]

Die Gänse von Lipphansl kommen ins Freie 

Die Gänse, die über Nacht im sicheren Stall untergebracht sind kommen tagsüber auf die Weide, wo sie vor allem frischen Klee schätzen. Wir drei bringen je einen Karton mit 2 Gänsen ins eingehaagte Revier. Das Wetter hier in der Südsteiermark ist im November noch schön und tagsüber angenehm warm. [29.10.16]

WIES - AufWIESern
Das "AufWIESern"  ist in disem Sommer eine besondere Erfolgsgeschichte. Bis Ende August laden heimische Winzer, Wirte sowie die Bauernecke an jedem Donnerstag ab 18 Uhr zu einem Plauscherl mit Kulinarium unter freiem Himmel. Der Anblick der Festbestuhlung mit weissen (!) Tischtüchern und Blumen auf dem Tisch (!) ist ein Augenschmaus. Hier ist Treffpunkt für Jung und Alt, vom Kleinkind bis zu Senioren. Zur Musik kann auch getanzt werden. 

Getränkepreise: Mischung: 1.80€, Kaffee: 2.00€, Schnaps: 2.00€ [30.05.16]

Die Altenbachklamm ist der Höhepunkt für Wanderer und Naturliebhaber in Oberhaag. Gestartet wird beim Buschenschank Stelzl vgl. Altenbacher (Parkplätze vorhanden). Der Weg führt zuerst ein Stück abwärts, dann immer etwas steiler bergauf, alles im Wald. Über viele Brücklein geht es von der einen zur anderen Bachseite. Nach ca. der Hälfte der 2,3 km langen Wanderungen geht es über eine 30m lange Hängebrücke zur Klammhütte (Wasser/WC vorhanden). Hier ist der erste Ausstieg aus der Klamm, der Weg führt zurück zum Ausgangspunkt. Es lohnt sich, den beschwerlicheren oberen Teil weiter zu wandern: Als Belohnung wartet eine herrliche Aussicht und die Panoramaschenke Tertinek vgl. Mukonig.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erich Angst